Students Chatroom

Ayurvedisch locker kommunizieren

Die Vermittlung ayurvedischer Inhalte ist für Studenten oft sehr komplex und wird von Zuhörern aufgrund der vielen Fremdworte und traditionellen Konzepte nur schwerlich verstanden.

In unserem Ayurveda WebChat lernst Du, ganz leicht und locker tiefgründige ayurvedische Konzepte in Deiner Umgangssprache auszudrücken: spontan, flexibel, humorvoll und menschlich.

Du kannst Fragen zum vergangenen Seminarwochenende oder zu den Lernkontrollfragen Deiner Ausbildung stellen und Selbsterfahrungen in der Anwendung des Erlernten austauschen.

Dieser Chatroom ist exklusiv für Studenten der EURASIAMED Akademie reserviert und für externe User geschlossen. Sende uns bei Rückfragen eine E-Mail an akademie@eurasiamed.de oder rufe in der Studienberatung mittwochs und freitags unter +49 – (0) 61 72 – 68 46 47 an.

Um an einem terminierten Ayurveda WebChat teilnehmen zu können, benötigst Du ein Benutzerkonto, das Du hier einrichten kannst: KONTO

Zugang in drei Schritten:

  1. Klappe die Chat Sidebar rechts auf und melde Dich mit den Benutzerdaten an.
  2. Klicke im Chatfenster oben rechts auf die 3 Horizontallinien und dann auf Profil bearbeiten: dort kannst Du ein Bild einfügen, Deinen Namen ändern, die Stadt eintragen und ggf. die URL Deiner Website.
  3. Um das Fenster in die volle Bildschirmbreite zu bringen, klicke oben rechts auf den Kasten mit Pfeil – es öffnet sich ein neues Fenster, das Du dann vergrößern kannst.

Strukturierter Ablauf

  • BLOCK 1 – Erfahrungsaustausch (ca. 15 Minuten)
  • BLOCK 2 – Q&A: Fragen und Antworten zum letzten Präsenzseminar und dem zugehörigen Fragenpool (ca. 60 Minuten)
  • BLOCK 3 – Q&A zu allen sonstigen Themen (ca. 15 Minuten)

Netiquette

  • Da bei der virtuellen Kommunikation nonverbale Informationen entfallen, kann es zu Missverständnissen kommen. Gehe deshalb zunächst davon aus, dass sich ein Diskussionsteilnehmer ungeschickt ausgedrückt hat und drücke Deine Kritik vorsichtig und mit dem Hinweis aus, dass Du ihn oder sie möglicherweise falsch verstanden hast.
  • Ein „Posting“ erfolgt immer in sinnvoller Reihenfolge: Zuerst den Namen der Person, an die sich die Nachricht richtet – dann das Thema, um das es geht, in kurzer präziser Ausdrucksform und ggf. mit Quellenangabe – und zuletzt der Appell an den Empfänger der Botschaft — ein Beispiel: „Ralph, ich habe eine Frage zum Thema X (Folie xy), Frage Y?“
  • Achte auf den „guten Ton“ – dieser bedeutet nicht, dass Du sehr förmlich und dadurch möglicherweise „steif“ kommunizieren musst. Zum guten Ton gehört aber sicherlich, dass Du Dich bedankst, wenn Dir jemand weitergeholfen hat und dass Du positive Rückmeldungen gibst, wenn Dir ein Beitrag gefallen hat. Formuliere immer Deine Botschaft konkret: „Das verstehe ich nicht“ oder „Das ist ein guter Gedanke“ ist zu flach, sage stattdessen was genau Du nicht verstehst oder was genau gut an dem jeweiligen Gedanken ist.

Welcome online!

Nächste Seminare

29
Apr
AYURVEDA BASISWISSEN
10:00 - 18:00
23
Mai
ESSSTÖRUNGEN
10:00 - 18:00
13
Jun
20
Jun
DERMATOLOGIE
10:00 - 18:00
04
Jul
GEWICHTSREGULATION
10:00 - 18:00
18
Jul
22
Aug
KONSTITUTIONSANALYSE
10:00 - 18:00
05
Sep

STEUERNAGEL AYURVEDA BLOG

BLOG
Abonniere den kostenlosen Ayurveda Blog mit wertvollen Beiträgen rund um Ayurveda.