Steuernagel Ayurveda Blog

Herzlich Willkommen im AYURVEDA BLOG von Ralph Steuernagel.
Hier werden regelmäßig Beiträge rund um die faszinierende Welt des Ayurveda veröffentlicht.

Wenn Ihnen ein Beitrag gefällt, teilen Sie ihn bitte im Anschluss über die sozialen Netzwerke mit Anderen.

Sie können die Blogbeiträge abonnieren: Klicken Sie dazu rechts auf den Briefumschlag und geben Sie unter „Updates abonnieren" Ihren Namen und eine Email-Adresse ein, dann werden Sie automatisch benachrichtigt.

NAHRUNGSERGÄNZUNGEN IM AYURVEDA

Manche nennen sie Kräuterpillen, andere Gewürzpulver, Heilschnaps oder Medikamente. Ganz gleich, welchen Namen wir ayurvedischen Produkten auch zuordnen möchten, eines steht fest: kein Gesundheitssystem weltweit weist eine dem Ayurveda vergleichbare Vielfalt an pflanzlichen Produkten und Rezepturen auf.

Die Lehre hinter diesen Produkten heißt „Dravyagunavijnana“, was übersetzt die „Wissenschaft von Substanzen und ihren Eigenschaften“ bedeutet. Grundlage dieser Wissenschaft ist eine einzigartige Klassifikation von Lebensmitteln, Heilpflanzen und mineralischen Produkten in sechs Kategorien, auf deren Basis die Auswahl erfolgt.

Nahrungsergaenzung

Im Laufe der vergangenen 2.500 Jahre entwickelten sich in Indien und Sri Lanka Tausende an Rezepturen zur gesundheitlichen Stärkung, körperlichen Reinigung und Linderung von Beschwerden. Einige von ihnen sind seit gut drei Jahrzehnten als Lebensmittel und Nahrungsergänzungen auch im europäischen Verkehr und erfreuen sich zunehmender Beliebtheit.

Weiterlesen
  1172 Aufrufe
1172 Aufrufe

RASAYANA | REGENERATION & VITALITÄT

Unser Energiehaushalt ist mit zweierlei Arten von Batterien vergleichbar:

Die eine ist unsere Lebensbatterie, die uns von der Geburt bis zum Lebensende begleitet, sie ist nicht auffüllbar und daher gilt es, sie vor einem vorzeitigen Verbrauch zu schützen. Die andere ist unser alltäglich aufladbarer Akku, dessen Ladezustand von unserer Ernährung, Atmung, Schlaf und Spannungsregulation abhängt.

Viele kennen das Phänomen am eigenen Smartphone: der Ladezustand liegt unter 10% und wir wollen umfangreiche Webinhalte downloaden oder Apps ausführen. Zunächst scheint alles perfekt zu funktionieren, doch dann kommen erste Warnsignale und kurz darauf schaltet das Gerät ab. Nun heißt es, erst einmal aufzuladen.

Rasayana

Ähnlich verhält es sich mit unserem eigenen Energielevel – er ist schon sehr niedrig, aber wir nehmen es nicht wahr und verbrauchen mehr Energie, als wir aufladen. Auch wenn unser Körper nicht gleich „abschaltet“, so sendet er ständig Signale über seinen „Ladestatus“ in Form von Symptomen, die im Ayurveda von großer Bedeutung sind.

Was können wir zusätzlich tun, um unseren Akku in bestmöglicher Aufladung zu halten?

Das ayurvedische Schlüsselwort heißt Rasayana und bedeutet wörtlich „Weg der Essenz“. Es ist die ayurvedische Königsdisziplin, die begleitend zum Alltag oder im Rahmen eines stationären Kurrückzugs praktiziert werden kann.

Weiterlesen
  2605 Aufrufe
2605 Aufrufe

ERSCHÖPFUNG UND BURNOUT AYURVEDISCH VERSTEHEN

Es ist eines der häufigsten Anliegen, mit dem Patienten meine Praxis aufsuchen und trägt zumeist den Namen Erschöpfung oder Burnout. „Ich kann nicht mehr“, „Ich fühle mich ausgebrannt“, „Meine Batterien sind leer“ sind nur wenige der subjektiven Empfindungen, die mir in der Anamnese tagtäglich begegnen.

Burnout

In diesem Beitrag möchte ich a) Therapeuten die wichtigsten Werkzeuge der ayurvedischen Differentialdiagnose und therapeutische Strategien vorstellen und b) Betroffenen mögliche Ursachen und Erscheinungsbilder aufzeigen, um ein tieferes Verständnis dieses weitreichenden Syndromes zu ermöglichen.

Weiterlesen
  5187 Aufrufe
5187 Aufrufe

DURCH KALORIENRESTRIKTION LÄNGER & GESÜNDER LEBEN

Weniger ist mehr: dieses Oxymoron bringt die ayurvedische Vorstellung von zuträglichen Nahrungsmengen auf den Punkt. Zu oft, zu viel und zu schwer - diese drei ayurvedischen „Ernährungssünden" fördern vorzeitige Alterung und damit assoziierte Leiden.

In zahlreichen Tierversuchen konnte die lebensverlängernde Wirkung einer kalorienreduzierten Nahrung und des intermittierenden Fastens nachgewiesen werden. Lassen sich diese bahnbrechenden Erkenntnisse auch auf Menschen übertragen? Und wie sieht deren praktische Umsetzung im Alltag ohne Verlust an Lebensqualität und Genussfähigkeit aus?

Kalorienrestriktion

Ich war Anfang 20, sportlich und gesundheitsbewusst - und aß täglich 5 Mahlzeiten. Mein damaliger Tenor: ich verbrauche viel Energie, also muss ich entsprechend auftanken. Aus Sicht der Energiebilanz völlig richtig, aus dem ayurvedischen Blickwinkel von Langlebigkeit allerdings drastisch alterungsfördernd. Junge Menschen können das verkraften, die Auswirkungen eines derartigen Lebensstils machen sich meist ab 40 bemerkbar.

Nie im Leben würde ich auf nur eine Mahlzeit verzichten, dachte ich damals. Heute genieße ich anstelle der 5 noch 2 Mahlzeiten täglich, in Ruhe und allerbester Qualität. Und ich fühle mich klarer, stärker und freier wie je zuvor.....

Weiterlesen
  4646 Aufrufe
Markiert in:
4646 Aufrufe

VEGANES LEBEN AUS AYURVEDISCHER SICHT

Ayurveda ohne Ghee, Milch und Honig – ist das vorstellbar? Ja und Nein. Ja, weil der Anteil veganer Lebensmittel im Ayurveda traditionell dominiert. Nein, da ausgewählten tierischen Produkten starke Heilwirkungen nachgesagt werden. So stellt Ghee, das geklärte Butterreinfett, nicht nur eine wichtige Nährstoffquelle dar, sondern wird als Träger- und Transportmedium für zahlreiche pflanzliche Arzneimittel angesehen.

Vegane Ernaehrung

Veganes Leben ist voll im Trend, immer mehr junge Menschen werden Teil dieser beeindruckenden Bewegung. Bill Clinton, Bryan Adams, Demi Moore, Johnny Depp, Leona Lewis, Mike Tyson und viele mehr – die Liste der vegan lebenden Stars und Sternchen aus Film, Musik, Sport und Politik wird täglich länger.

Welche gesundheitlichen Vorteile bietet veganes Leben aus ayurvedischer Sicht? Welche Risiken sind mit einer streng veganen Lebensweise verbunden?

Weiterlesen
  6826 Aufrufe
Markiert in:
6826 Aufrufe